Baccarat Regeln

Baccara mag zwar auf den ersten Blick recht kompliziert wirken, aber in Wahrheit sind die Regeln sehr einfach zu erlernen. So kann auch ein Neuling schon nach wenigen Minuten loslegen und dieses tolle Casino Spiel genießen. Wir möchten Ihnen die Baccara Regeln in diesem Artikel etwas näherbringen. Die Schreibweise Baccarat mit dem stummen t am Ende ist eher im englischen Sprachraum gebräuchlich. Da Englisch in vielen Online Casinos auch die offizielle Sprache ist, sollten Sie sich nicht wundern, wenn wir beide Schreibweisen verwenden.

Beim Baccarat spielen zwei Spieler gegeneinander – einer übernimmt die Rolle des Bankiers, der andere ist der Spieler. Alle weiteren Spieler am Tisch können auf den Sieger des Duells setzen. Neulingen empfehlen wir erst einmal keine der beiden aktiven Rollen zu übernehmen, sondern einfach nur auf Bankier oder Spieler zu wetten. Die „aktiven“ Teilnehmer duellieren darum, wer der Neun am nächsten kommt. Baccara ist das ideale Spiel für alle, die Spannung und Action schätzen, das Lieblingsspiel von einem gewissen Mr. James Bond und ein wahrer Casino Klassiker.

TOP Baccara online Casinos:

Spielend die Baccara Regeln lernen

Traditionell war Baccara ein Spiel, das um besonders hohe Einsätze gespielt wurde. Deshalb hat es auch heute noch einen sehr elitären Ruf. Aber im Online Casino kann man das Spiel um kleine Einsätze und im Spielgeldmodus sogar gratis spielen. Sie können das Spiel also ohne finanzielles Risiko erlernen.

Die Bank und der Gegenspieler der Bank versuchen mit zwei Karten möglichst nahe an die Neun heranzukommen – wer näher dran liegt, gewinnt. So einfach ist Baccarat! Da die Bank etwas bessere Chancen auf den Gewinn hat, wird vom Gewinn des Bankiers ein kleiner Anteil für das Casino entnommen.

 

Baccara Regeln auf einen Blick

 

Baccara Spielanleitung

Die Punkte zu berechnen ist einfach. Ass zählt immer einen Punkt, die Karten 2 bis 9 jeweils die aufgedruckte Punktezahl und 10er, Bube, Dame, König zählen 0 Punkte. Wenn die Summe der beiden Karten 10 übertrifft, wird die Zehnerstelle abgezogen. 7 und 4 ergeben also 11, aber beim Baccarat wird das als 1 gezählt! Es ist also unmöglich eine höhere Punktezahl als 9 zu erzielen und 9 ist das Ziel des Spieles. Wenn einer der aktiven Spieler mit zwei Karten 8 beziehungsweise 9 Punkte hat, nennt man dies einen Naturel.

Im Spiel funktioniert das so: Bankier und Spieler erhalten zwei verdeckte Karten. Wenn Bankier oder Spieler einen Naturel haben, werden die Karten sofort umgedreht und es wird verglichen. Wer näher an Neun ist, hat gewonnen! Bei Gleichstand geht der Einsatz zurück an den Spieler und die nächste Runde beginnt.

Baccara Regeln: Die dritte Karte

Wenn aber keine der beiden Parteien einen Naturel hat, kommt eine dritte Karte ins Spiel. Für den Fall, dass der Spieler 6 oder 7 Punkte hat, untersagen die Baccara Regeln das Ziehen einer weiteren Karte. Bei 5 Punkten steht es ihm frei, ob er noch ziehen will und bei 0 bis 4 Punkten ist das Ziehen obligatorisch. Die einzige strategische Entscheidung des Spielers gibt es also, wenn er mit zwei Karten genau 5 Punkte hält.

Der Bankier richtet sein Spiel nach seinen beiden Karten und dem Zug des Spielers. Dabei gelten folgende Baccara Regeln:

  • Bankier hat 7 Punkte: kein Kauf einer weiteren Karte.
  • Bankier hat 6 Punkte: kauft, wenn die dritte Karte des Spielers eine 6 oder 7 war
  • Bankier hat 5 Punkte: kauft, wenn die dritte Karte des Spielers den Wert 4 bis 7 hatte
  • Bankier hat 4 Punkte: kauft, wenn die dritte Karte des Spielers den Wert 2 bis hatte
  • Bankier har 3 Punkte: kauft, wenn die dritte Karte des Spielers keine 8 war
  • Bankier hat 2 Punkte: kauft immer eine weitere Karte

Das war auch schon der komplizierteste Teil der Baccara Regeln. Machen Sie sich also keine Sorgen, denn im Online Casinos übernimmt die Software automatisch das Ziehen für Sie.

Baccara Regeln einfach erklärt

Optimale Strategie

Die Strategie ist sehr einfach: Das Casino hat gegenüber dem Bankier einen Hausvorteil von 1,06% und gegenüber dem Spieler einen Vorteil von 1,15% – setzen Sie also immer auf die Bank!

Die restliche Strategie ist durch die Regel praktisch vorgegeben. Die einzige Entscheidung, die getroffen wird, ist, ob der Spieler mit einer 5 eine weitere Karte zieht oder nicht. Entspannen Sie sich also und genießen Sie Baccarat als das, was es ist – ein Glückspiel mit einem extrem niedrigen Hausvorteil des Casinos!

Baccarat Tipps

  1. Folgen Sie nicht den Trends. Auch wenn die Bank bereits sechs Mal in Serie gewonnen hat, hat der Bankier dennoch einen leichten Vorteil, die 7. Runde zu gewinnen. Es gibt kein Gesetz der Serie!
  2. Das Kartenzählen ergibt beim Baccarat wenig Sinn.
  3. Es gibt Varianten des Online Baccarats, in dem die Bank keine Provisionen auf die Gewinne des Bankiers nimmt. Bei diesen Varianten wurde die Provision an anderer Stelle eingepreist, was in den meisten Fällen zu einem höheren Hausvorteil des Casinos führt. Vermeiden Sie also diese Varianten!
  4. Baccarat ist ein Glückspiel – genießen Sie die Spannung, aber rechnen Sie nie mit einem fixen Gewinn und spielen Sie nicht mit Geld, dessen Verlust Sie sich nicht leisten können!

Baccara Regeln online lernen

Online Casinos sind der Trend der Stunde, erlauben sie doch das unkomplizierte Kennenlernen neuer Hobbys. Für interessierte Kartenspieler, die die Baccara Regeln erlernen möchten, bestehen vielfältige Möglichkeiten, vom geringen Hausvorteil zu profitieren. Dass die Ausschüttungsquoten online noch wesentlich besser ausfallen, ist kein Gerücht und lässt sich je nach Herangehensweise auch auf die bestehenden Baccara Regeln übertragen. Besser noch: Selbst beim Einsatz von Echtgeld stehen die vielen Casinoanbieter mit lukrativen Boni und Promotionen zur Seite.

Im Gegensatz zu landbasierten Casinos fällt der Einstieg online wesentlich leichter. Die Baccara Regeln sind von vielen Anbietern übersichtlich dargestellt – ein verpflichtendes finanzielles Risiko besteht selbstverständlich nicht. Erst wenn sich Spieler in der Lage fühlen, Fortuna herauszufordern, können sie ihr Wagnis per Einzahlung bestimmen.

Empfehlen sich Baccara Regeln für eigene Strategien?

Obgleich die Baccara Regeln unveränderbar sind und bestimmte Tipps eine strategische Oberhand verschaffen, ist es nicht verkehrt, die Baccara Spielanleitung für eigenständige Ideen zu nutzen. Ähnlich dem Roulette ist der Gedanke an d’Alembert oder Martingale vielversprechend – Gewinne können allerdings ohnehin niemals garantiert werden. Durch die klar definierten Baccara Regeln fallen die Gewinnerwartungen beim beliebten Kartenspiel ähnlich aus.

Der Spaß sollte immer im Vordergrund stehen. Hin und wieder lassen sich auch die Baccarat Regeln mit einem guten Händchen und Gefühl für die kommenden Karten ausnutzen. Der obligatorische Tipp, auf die Bank zu setzen, empfiehlt sich zwar, ist jedoch nicht zwingend. Die Baccara Regeln geben weitaus mehr her, als zunächst vermutet werden kann. Neulinge sind angehalten, ihr Glück in kostenlosen Runden auf die Probe zu stellen. Der Nervenkitzel ist auch bei den Testrunden enorm.

Baccara Spielanleitung im Live Casino

Die Baccara Regeln bleiben identisch, die Portfolios im Online Casino gehen mit der Zeit. Um den Spielspaß auf ein neues Level zu hieven, entschieden sich viele Anbieter für ein integriertes Live Casino, das den Charme einer realen Vegas-Spielbank transportiert. Über eine Webcam werden Nutzer mit menschlichen Croupiers und Dealern verbunden, die verschiedene Spielversionen betreuen und auf die Einhaltung der Baccarat Regeln achten. Unter diesen Bedingungen können Sie konsequent darauf hoffen, ihren Einsatz zu maximieren.

Die Live Casinos sind rund um die Uhr geöffnet und stehen Spielern auf dem gesamten Globus zur Verfügung. Auch deutschsprachige Spieler, die die Baccara Regeln verinnerlicht haben, kommen deshalb immer auf ihre Kosten, obgleich Kenntnisse der englischen Sprache von Vorteil sind.