Karten zählen beim Blackjack

Blackjack ist ein Spiel bei dem die Spielstärke und Erfahrung des Spielers einen starken Einfluss nimmt. Denn wer Blackjack perfekt spielt hat eine sehr gute Gewinnerwartung, der Hausvorteil ist da sehr gering. Allerdings sollte man bedenken, dass bei fehlerhaftem Spiel, die Gewinnerwartung der Bank schlagartig anwächst. Deshalb ist die Grundlage für einen guten Blackjack Spieler, dass man das Spiel perfekt beherrscht. Viel Training an den Spielgeldtischen oder beim Spiel mit sehr kleinen Einsätzen im online Casino sind deshalb die Grundlage für jeden Spieler.

TOP Blackjack online Casinos

Wer aber das Spiel erst einmal perfekt beherrscht, der sollte sich mit einer Methode beschäftigen, die oft einen etwas verruchten Namen hat: dem Kartenzählen. Denn an und für sich ist das Blackjack Karten zählen nicht illegal und eine legitime Methode um das eigene Spiel zu perfektionieren. Trotzdem gibt es Spielbanken (vor allem in den USA), die es sich vorbehalten Kartenzähler vom Spiel auszuschließen. Das wird dann in den „Hausregeln“ so festgeschrieben und sollte auch beachtet werden. Online sind uns keine derartige Regeln bekannt und sie sind auch nicht sanktionierbar. Es lohnt sich also sich mit dem Karten zählen zu beschäftigen.

So funktioniert das Karten zählen

Es gibt verschiedene Methoden wie man beim Black Jack Karten zählen kann. Einige sind dabei sehr aufwendig und kompliziert. Wir empfehlen aber das „True Count“ System, dass noch sehr simple ist, aber gegenüber dem normalen Kartenzählen bereits eine Gewichtung vornimmt und so hilft eine noch bessere Evaluierung der Gewinnchancen vorzunehmen.

true count

Das Ziel beim Karten zählen ist klar: durch genaue Beobachtung der bereits gespielten Karten versucht man eine bessere Einschätzung der Situation zu erlangen. Stellt sich diese dann günstig dar, wird der Einsatz erhöht, ist sie eher ungünstig, dann verringert man den Einsatz.

Die Grundlage bildet der „True Count“ – also der Kartenwert. Diesen kann man anhand des „Hi-Lo“ Systems leicht errechnen. Für jede Karte zwischen 2 und 6 rechnet man „+1“, 7 bis 9 werden mit Null angenommen und die hohen Karten werden mit „-1“ berücksichtigt. Das bedeutet, dass ein komplettes Kartendeck in Summe Null ergibt. Je mehr Runden mit dem selben Kartendeck bzw. den selben Stapeln gespielt werden, desto genauer wird das Ergebnis. Eine positive Summe bedeutet, dass die höheren Karten vergleichsweise öfters im Deck verbleiben. Eine negative Summe lässt darauf schließen, dass eher niedrige Karten kommen werden. Das muss dann natürlich auf das eigene Spiel richtig angewendet werden.

Der True Count ist eine Weiterführung dieses einfachen Systems. Hier nimmt man nun auch noch die Zahl der gespielten Kartenstapel in die Betrachtung auf. Dazu wird der True Count einfach durch die verbleibenden Kartendecks geteilt. Damit wird die Ausprägung deutlicher: ein True Count von 0,2 ist eben deutlich schwächer, als ein True Count von 1,4. Dementsprechend kann man die Wetteinsätze anpassen.

Karten zählen ist nicht einfach und bedarf viel Konzentration. Deshalb sollte man das auch ausgiebig üben. Dazu sind die Spielgeldräume der online Casinos besonders gut geeignet.

KartenzaehlenEinsatzTabelle

Außerdem ist das Zählen nur die halbe Miete. Der Wert muss auch richtig interpretiert werden. Deshalb empfehlen wir das Kartenzählen beim Blackjack auch nur erfahrenen Spielern, die das Spiel sehr gut beherrschen. Sie wissen, welche Schlüsse aus einem positiven oder negativen „Count“ gezogen werden können und welche nicht.

Beispiele von Filmen, celebrities

Das es einen Weg gibt, sich Vorteile beim Blackjack zu verschaffen, fasziniert die Menschen. Deshalb spielt das Karten zählen auch immer wieder in Hollywood eine Rolle. Erinnern Sie sich an Rain Man. Im Film spielt Dustin Hoffmann einen Autisten, der ein sehr gutes Zahlengedächtnis hat. Sein Bruder, dargestellt von Tom Cruise, nutzt diese Begabung aus, in dem die beiden in Las Vegas beim Black Jack groß abkassieren. Die Szene ist so einprägsam, dass daraus das Vorurteil entstand, dass alle Autisten diese Fähigkeit haben.

Noch interessanter ist die Geschichte des MIT Blackjack Teams. Dabei handelte es sich um eine Gruppe von Studenten der Elite-Universität MIT (sowie Harvard), die gemeinsam mittels Karten zählen jahrzehntelang in den großen Casinos der Welt abkassierten. Sie setzten dabei nicht nur reguläres Karten zählen ein, sondern spielten auch als Team, was meist den Regeln widerspricht. Der Erfolg war aber beachtlich. Im Film 21 ist die Geschichte des MIT Blackjack Teams von Hollywood aufgegriffen worden. Den Film sollte sich jeder Blackjack Fan unbedingt mal ansehen. Was hier sehr eindrücklich gezeigt wird ist, dass es, trotz des einfachen Grundprinzips, viel Training und Disziplin braucht um Karten zu zählen.

Ist das Blackjack Karten zählen empfehlenswert?

Wer beim Black Jack Karten zählen kann, der verschafft sich einen klaren Vorteil. So gesehen ist das Kartenzählen auf jeden Fall empfehlenswert. Aber man muss es auch richtig beherrschen. Dazu gehört viel Training und hohe Konzentration. Normale Spieler wollen und sollen aber Spaß beim Spielen haben und da kann das zählen richtig hinderlich sein. Vor allem wenn man mit Freunden im Casino ist, wird ein Kartenzähler nämlich eher wenig Spass haben, denn ein Schwätzchen nebenher geht sich nicht aus.

Das wird noch dadurch verstärkt, dass die Casinos natürlich auch auf das Kartenzählen reagieren. Spiele mit nur einem Kartendeck gibt es praktisch nicht mehr – wer heute gewinnen will, muss gegen bis zu acht Decks antreten. Da wird das Zählen dann zur richtigen Arbeit.

Das Gute ist, dass man auch bei einem sehr oberflächlichen Count einen guten Eindruck vom Deck erhält. Wenn man also nicht zu verbissen ist, kann man Spaß und zählen verbinden. Das Ergebnis ist dann allerdings weniger optimal als beim perfekten Zählen.

 

Was sind die Risiken des Karten zählens?

Das größte Risiko beim Karten zählen ist nicht das Erwischt werden. Viel gefährlicher ist es, wenn man Karten zählt, aus den Ergebnissen aber die falschen Schlüsse zieht. Das ist auch der Grund warum wir das Karten zählen beim Blackjack nur richtigen Experten nahelegen. Wer nur zum Spaß spielt, sollte es besser lassen.

Eine weitere Gefahr des Kartenzählens ist,  dass in den online Casinos das Kartendeck jede Runde neu gemischt wird. Das macht das Zählen sinnlos. Es gibt aber Varianten, bei denen mehrere Decks gespielt werden – und das ohne Mischen. Auch beim Live Dealer Blackjack ist das so. Sie sollten also vor dem Zählen genau schauen, wie die jeweilige Variante in ihrem Online Casino gespielt wird, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

Natürlich gehört zu den Risiken in den Spielbanken aber auch, dass man erwischt wird. Keine Sorge –  ihr Gewinn wird nicht konfisziert werden. Allerdings ist es möglich, dass Sie vom Casino zur unerwünschten Person erklärt werden und Hausverbot bekommen.

Meist gehen die Casinos aber viel einfacher gegen das Kartenzählen vor. Spieler die verdächtigt werden zu zählen werden vom Croupier in ein Gespräch verwickelt. So versucht man die Konzentration zu brechen und damit den Count zu schwächen. Wenn also der Dealer besonders freundlich und aufmerksam wird, dann könnte es sein, dass man sie aufgrund ihres guten Spieles für einen Kartenzähler oder sogar Blackjack Profi hält.