Seriöse Casinos anhand unserer Checkliste erkennen

Casino LizenzEs gibt tausende Online Casinos, die um die Gunst von Spielern auf der ganzen Welt wetteifern. Das ist für den Spieler eine tolle Sache, denn es gibt immer wieder noch bessere Angebote und so ist man immer auf der Suche nach den besten Schnäppchen. Wer so weit ist, der weiß aber in der Regel, worauf man bei einem Online Casino achten muss. Anders ist das für neue Spieler. Die fragen sich oft „Ist dieses Casino Angebot seriös“. Die Angst Geld einzuzahlen und dann betrogen zu werden ist vorhanden. Auch Medien schürten die immer wieder, mit Horrorgeschichten über illegales Glücksspiel.

Die Wahrheit ist zum Glück weit besser. Denn ein online Casino zu betreiben rentiert sich, wenn man ein halbwegs vernünftiger Geschäftsmann ist. Es gibt keinen Grund Spieler zu betrügen, mit dem Geld abzuhauen oder ähnliches. Denn ein laufendes Casino ist wie eine Gelddruckmaschine und das ganz ohne Betrug. Dafür sorgt der Hausvorteil der Bank: das Haus gewinnt immer stimmt also.

Unsere besten deutschen Online Casinos 2017:

Und das auch dann, wenn ein Spieler mit Glück viel Geld gewinnt, denn auf einen Glückspilz kommt meist auch ein Pechvogel. Und da die Bank im Vorteil ist überwiegen die Pechvögel (wenn auch nur leicht).

Und es gibt auch Druck. Denn wie wir gleich zeigen werden, wird ein Online Casino ständig von vielen Seiten beobachtet und überprüft. Denn niemand will sich das gute Geschäft durch ein schwarzes Schaf kaputt machen lassen.

 

Die Lizenzgeber

MGADazu kommt, dass Online Glücksspiel nicht in einem rechtsfreien Raum passiert. Hinter jedem Online Casino steht ein Staat oder eine Region, die eine Lizenz zum Anbieten von Online Glücksspiel erteilt hat. Für die Erteilung einer Glücksspiellizenz ist eine „weiße Weste“ ebenso wichtig, wie eine gewisse geschäftliche Liquidität. Zudem wird eine Lizenz immer wieder erneuert. Die Lizenzgeber heben hohe Gebühren für die Lizenzen ein: dafür sorgen sie, dass die Spieler wissen, dass alles mir rechten Dingen zu geht. Deshalb werden die lizenzierten Casinos auch immer wieder streng geprüft: denn ein fauler Apfel könnte den Ruf des Lizenzgebers ruinieren und das will niemand riskieren.

Besonders strenge Lizenzen vergeben Malta, Gibraltar, Alderney (britische Kanalinseln), Zypern und die Isle of Man. Aber auch Antigua und Curacao in der Karibik sind recht bekannt. Und der exotische Lizenzgeber ist das Kahnawake Indianerreservat in Kanada. Die dort lebenden Mohawk, berufen sich darauf eine eigene Nation zu sein und vergeben entsprechend Lizenzen.

Hier nahm das online Glücksspiel seinen Ursprung, als Microgaming das erste Casino mit einer Lizenz der Mohikaner startete. Ein online Casino ohne Lizenz, das geht eigentlich gar nicht. Trotzdem ist das klare Anzeigen der Lizenz ein erster Sicherheits- und Qualitätsstandard. Und das sollte man sich auf jeden Fall erwarten.

Prüfsiegel

EcograDie online Casinos wissen, dass Transparenz alles ist. Manchmal sorgt der Lizenzgeber für die Transparenz und verlangt die Veröffentlichung gewisser Kennzahlen auf den Casino Homepages. Manchmal wählen sich die Online Casinos, oder die Software-Partner, aber auch eigene Prüfer, die den Nutzern

beweisen sollen, dass man fair spielt. Das kann eCOGRA, iTech Labs oder eTrust sein. Diese drei großen Anbieter machen mehreres: sie kontrollieren die Spieleinsätze und Aussschüttungen und analysieren diese. So erfahren sie wie viel Geld beim Casino bleibt (Ausschüttungsquote). Sie sehen aber auch, welches Spiel wie viel ausschüttet. Und sie können damit auch den Zufallsgenerator, das Herzstück der Casino Software, überprüfen, da bei den riesigen Datenmengen, die diese Institute sehen, die Verteilung an möglichen Ergebnis sehr nahe an der perfekt gleichmäßigen sein muss. Ein Prüfsiegel von einem der drei Anbieter auf der Seite, ist immer ein Sicherheitsmerkmal für den Spieler – und ein untrügliches Zeichen für seriöse Arbeit.

Unternehmensstruktur

Eher für Experten, aber auch immer ein guter Hinweis, ist ein Blick auf das Unternehmen hinter dem Online Casino. Betreibt es mehrere online Casinos und kennt man davon schon eines? Ist das Unternehmen an der Börse gelistet? Und woher kommt die Firma überhaupt. Das sind wichtige Hinweise. Gerade der Sitz des Unternehmens ist, in Kombination mit den Geschäftsbedingungen, sehr wichtig, wenn es doch einmal zu einem Rechtsstreit kommt. Denn mit EU-Firmen verhandelt man als deutschsprachiger weit leichter, als mit einer Firma in der Karibik. Und der Sitz des Unternehmens ist normalerweise auch der Gerichtsstand – das ist in allen uns bekannten AGBs so geregelt.

Die meisten Firmen sitzen übrigens im Land wo sie die Casino Lizenz her haben: die Lizenzgeber verdienen so nicht nur die Lizenzgebühr, sondern schaffen auch noch Arbeitsplätze.

Die Partner des Casinos

So groß die Welt der Online Casinos auch scheint, so klein ist die Anzahl der wirklich großen und wichtigen „Player“. Denn spätestens bei der Software wird das Angebot viel kleiner. Und die Softwarefirmen, die heute den Markt beherrschen, arbeiten teilweise schon seit Jahrzehnten dafür, dass sie einen einwandfreien Ruf haben. Deshalb werden Casinos, die schlecht mit den Kunden umgehen und betrügerische Methoden anwenden, oft schnell ohne Casino Software dastehen.

Und ähnliches gilt auch bei den Zahlungsmethoden. Wer etwa PayPal als eine der beliebtesten Online Zahlungsmethoden im Online Casino haben will, wird zwangsläufig nur zu besonders seriösen Partnern finden. Denn PayPal ist hier besonders streng. Aber auch andere Casinos haben schon erleben müssen, dass plötzlich etwa Visa nicht mehr mit Ihnen zusammengearbeitet hat, weil sie Kundenbeschwerden hatten. Deshalb ist es ein gutes Zeichen, wenn die bekannten Zahlungsanbieter im Angebot sind: das zeigt, dass das Casino seriös arbeitet.

Partner im weitesten Sinne sind auch die Casinos selber. Die vernetzen sich nämlich und vergeben auf Fachmessen oder auch in Branchenmedien auch laufend Preise. Casinos die da ausgezeichnet werden, machen auf jeden Fall vieles richtig – auch das ein gutes Zeichen, das man meist schnell auf der Homepage des Casinos entdecken kann.

Andere Spieler und Seiten wie Casino.com.de

Der schlechte Ruf der Online Casinos, von dem man ab und an noch hört, kommt auch deshalb weil es früher tatsächlich einige Betrügereien gab. Doch diese Firmen sind praktisch alle vom Markt verschwunden. Das hat damit zu tun, dass man dank Internet bestens vernetzt ist. Spieler berichten davon, wenn man sie betrügt. So sind schon in den 90-er Jahren Foren und auch Seiten wie casino.com.de entstanden, auf denen Missstände aufgezeigt werden oder auch einfach Online Casinos besucht und geprüft und immer wieder kontrolliert werden: von unabhängigen Seiten und von den Spielern selber. Die Casinos wissen das und deshalb haben diese Delikte schnell abgenommen: denn die Betrüger haben keine Chance.

Unser Tipp ist es deshalb auch immer erst einmal das Casino zu googlen. Und noch besser wäre es bei uns auf casino.com.de zu schauen, ob wir den Anbieter empfehlen. Dann geht mit Sicherheit nichts mehr schief.

TOP seriöses Online Casino: