Online Glücksspiel Rechtslage in Deutschland und Europa

Es scheint, als hätten Spielbanken im 21. Jahrhundert endgültig ausgedient. So unterhaltsam ein Abend mit Freunden, Dealern und Croupiers auch sein mag: Immer mehr Interessierte erleben das Glücksspiel online. Sie lehnen sich im Sessel zurück, schnappen das Smartphone – und profitieren umgehend von einer gigantischen Auswahl. Slots, Roulette, Black Jack: Alle Spiele lassen sich mit großen wie kleinen Einsätzen befüllen und in Sekundenschnelle starten.

Eine Auszahlung der Gewinne ist nach spätestens fünf Werktagen erfolgt. Doch wie steht es um die Rechtslage? Sind Online Casinos erlaubt? Leider ist es unmöglich, eine klare Antwort zu geben. Denn auch wenn das virtuelle Glücksspiel innerhalb der Europäischen Union nicht verboten ist, greifen viele Paragraphen, die dem unkomplizierten Nervenkitzel im Weg stehen. Was ist erlaubt, was nicht? Wir haben uns auf die Suche nach Antworten begeben[1]!

Wie sieht die Rechtslage in Deutschland und Europa aus?

Anfänger und Spieler ohne Erfahrung stehen vor der Qual der Wahl. Sie genießen ein Überangebot an seriösen Anbietern, lukrativen Gewinnchancen und Portfolios mit über 1000 individuellen Spielen. Schwieriger wiegen da schon die Bedenken, ob Online Casinos in Deutschland legal oder illegal sind. Schließlich verfügen nur die wenigsten Internet-Spielbanken über einen Sitz in Deutschland.

Die Online Glücksspiel Rechtslage lässt keine einwandfreien Empfehlungen zu. Was im Casino Deutschland verboten sein mag, ist auf internationaler Ebene sehr wohl erlaubt. Dass viele renommierte und seriöse Anbieter aus Malta oder Gibraltar operieren, hat einen guten Grund. Ihre Online Casino Lizenz entspricht den Standards der Europäischen Union.

Die EU Richtlinien halten fest: Online Glücksspiel ist erlaubt! Legale Online Casinos befolgen einen strengen Auflagenkatalog und unterliegen regelmäßigen Überprüfungen durch unabhängige Institute. Ein generelles Glücksspielverbot ist also ausgeschlossen – ganz egal, was die deutschen Gesetze zunächst vermuten lassen. Online Casinos mit EU Lizenz garantieren funktionierende Zufallsgeneratoren, eine sichere Verwahrung der Kundengelder und transparente Ein- und Auszahlungen – mitunter sogar über den eWallet-Dienstleister PayPal, der einen externen Käuferschutz anbietet. Selbst Online Casinos ohne deutsche Lizenz sind nicht per se illegal.

Es bestehen keine Zweifel daran, dass sich maltesische Online Casinos auch aus steuerlichen Gründen auf dem südeuropäischen Inselstaat niedergelassen haben. Nichtsdestotrotz hat sich als Malta als wichtiger Lizenzgeber für die Gambling-Industrie etabliert. Die Casinos befolgen die Verpflichtungen der europäischen Glücksspiel Rechtslage und können legal betreten werden, obwohl sie keine in Deutschland lizenzierten Casinos darstellen. Eindeutig steht es lediglich um Casinos ohne Lizenz. Liegt keine staatliche Kontrolle vor, handelt es sich ausnahmslos um ein illegales Glücksspielangebot.

Ist online Glücksspiel in Deutschland erlaubt?

Grundsätzlich ist das virtuelle Glücksspiel in Deutschland erlaubt. Unzählige Lotterien sind bereits auf das Internet ausgewichen, um den Kunden mit Komfort und Bequemlichkeit entgegenzukommen. Wie in einem Schleswig Holstein Online Casino beteiligen sich Glücksritter mit wenigen Klicks und spielen, wann immer ihnen danach ist, einen Lottoschein auszufüllen oder einen Coup beim Roulette zu wagen.

Deutsche Casinos mit Lizenz sind legal für interessierte Spieler, die im Internet auf ihre Kosten kommen möchten. Das Unternehmen jedoch muss zwangsläufig einer staatlichen Kontrollinstanz unterliegen. Ausländische Unternehmen, auch wenn sie in der Europäischen Union reguliert werden, lassen sich mit den Gesetzen für das Online Glücksspiel Deutschland nicht vereinbaren.

Die Rechtslage in Deutschland ist, so Rechtsanwalt Dr. Wulf Hambach, „derzeit ziemlich verzwickt“[2] . Möchten Spieler ein Online Casino Deutschland legal betreten, werfen sie einen Blick in die ausgestellten Lizenzen. Etwa 20 Gambling-Unternehmen verfügen über eine Regulierung in Schleswig-Holstein. Die restlichen Bundesländer haben sich dem Alleingang entsagt. Ihren Bürger ist es nicht erlaubt, Online Glücksspiel legal zu betreiben. Das Strafgesetzbuch lässt auf den ersten Blick keine Fragen offen. § 284 besagt, dass sich Glücksspiel-Veranstalter ohne staatliche Genehmigung strafbar machen. Die einzig erlaubten ausländischen Anbieter besitzen die Online Casinos SH Lizenz. Alle anderen sind nach deutschem Recht untersagt – zumindest theoretisch! Denn die Durchsetzung der Rechtslage gestaltet sich schwierig.

Streng genommen machen sich Teilnehmer in einem Online Casino EU strafbar. Allerdings wurden und werden keine Spieler dafür belangt, ihr Geld in einem Online Casino aufs Spiel zu setzen. Das Online Glücksspiel Deutschland Gesetz sieht das Spiel bei hierzulande lizenzierten Anbietern vorohne Ausnahme! In der Europäischen Union hingegen ist es erlaubt, auf in Malta oder Gibraltar sitzende Unternehmen zurückzugreifen. Dieser Grauzone sollten sich Casino-Fans bewusst sein. Übervorsicht ist jedoch nicht geboten. Es bleibt zu hoffen, dass sich die komplizierte deutsche Rechtslage an den Vorgaben der EU orientiert und die Glücksspielgesetze zeitnah vereinheitlicht werden, um Casino-Fans ihr Hobby zu ermöglichen und gleichzeitig vor Spielsucht zu schützen.

Der deutsche Glücksspielstaatsvertrag

Ob Online Casinos in Deutschland erlaubt und legal sind, entscheidet der Glücksspielstaatsvertrag. Seine klare Antwort: Nein, sind sie nicht. Casinos in Deutschland sind daran gebunden, ein strenges Regelwerk zu erfüllen, das den Schutz der Spieler gewährleistet. Trotz der klaren Verpflichtungen lassen sich die Anbieter regelmäßig neue Kniffe einfallen, um Spieler weiterhin zum Zocken zu motivieren.

Dass der Staatsvertrag einerseits nicht lizensierte Online Casinos im Visier behält, gleichermaßen jedoch auch das legale Spiel in Deutschland verkompliziert, wirkt äußerst ironisch. Immerhin befürchten Nutzer der virtuellen Plattformen in offiziell regulierten Portalen keinen Online Casino Betrug. Ganz im Gegenteil vertrauen sie in der Regel auf eine zügige Gutschrift ihrer fair ergatterten Gewinne.

Der Glücksspielstaatsvertrag hat die Rechtslage in Deutschland im Jahr 2017 weiter verschärft. Statt Online Casino Lizenzen zu vergeben und sich dem Zeitgeist anzupassen, geht es nun den Spielotheken an den Kragen. Zahlreichen Unternehmen droht das Aus. Im Fokus liegt das hohe Spielsucht-Potential, auf der Habenseite werden langjährige Arbeitsplätze gefährdet. Selbst für Glücksspielanbieter, die sich an die strengen Gesetze halten, wird es schwerer denn je, im Besitz einer Casino Lizenz zu bleiben. In Berlin und Niedersachsen entscheidet das Los darüber, ob staatliche Casinos Deutschland ihren Dienst fortführen dürfen – oder sie ihrer Konkurrenz dem Zufallsprinzip nach weichen müssen.

Die relevantesten Neuerungen im Überblick:

  • Die gesetzlich vorgeschriebenen Mindestabstände zwischen den Spielhallen werden vergrößert. Über die genaue Distanz entscheiden die Bundesländer. Die Casino Rechtslage in Nordrhein-Westfalen sieht 350 Meter Abstand vor. In Bayern und Baden-Württemberg sind es 500 Meter. Außerdem gilt ein Mindestabstand zu Geldautomaten, Berufsschulen und Gymnasien.
  • Wer heuer ein Casino in Deutschland eröffnen möchte, darf früh kreativ werden. Der Begriff „Casino“ ist fortan gesetzeswidrig, da er den Spielanreiz fördern könnte. „Spielhalle“ und „Spielbank“ bleiben erlaubt.
  • Auch die Zeit der Mehrfachkonzessionen ist vorbei. Wer seine Casino Lizenz Deutschland behalten möchte, stellt nicht mehr als zwölf Glücksspielgeräte auf. Ausnahmeregelungen aus der Vergangenheit haben ihre Rechtmäßigkeit verloren.

Spieler, die darauf gehofft haben, dass ein Online Casino in Deutschland legalisiert wird, fühlen sich enttäuscht. Dabei könnte der Staat aus einem regulierten Online-Markt viele Vorteile ziehen. Bevor ein weiterer Schritt in die richtige Richtung geschieht, werden interessierter Spieler weiterhin auf scheinbar irreguläre Online-Angebote ausweichen. Grauzone hin oder her.

Schleswig-Holstein Online Casinos

Anno 2012 schien Besserung in Sicht. Das Bundesland Schleswig Holstein entschied sich für einen Sonderweg, hielt im Jahr 2014 sogar einer Klage stand. Das neue Glücksspielgesetz wurde mit einer Stimme Mehrheit durchgesetzt und erlaubt es Online Casinos in Schleswig Holstein seitdem, eine offizielle Lizenz zu erwerben[3]. Selbst Werbung wurde durch das neue Gesetz erstmals legalisiert. Leider beschränkt sich die Gesetzgebung ausschließlich auf die im Bundesland lebenden Bürger.

Die rechtlichen Verpflichtungen im Online Casino Schleswig Holstein gelten nicht für Spieler mit Wohnsitz in Sachsen, Nordrhein-Westfalen oder Bayern. Weniger gut für Casino-Enthusiasten: Die anderen Länder unterzeichneten den Glücksspielstaatsvertrag und erließen mehrheitlich weitere Restriktionen und Verbote.

Mit dem Sonderweg entscheiden sich vor allem Wolfgang Kubicki (FDP) und Hans-Jörn Arp (CDU) für Liberalisierung und Freiheiten für sowohl Sportwetten als auch Online-Glücksspiel. Ein gut durchdachter Plan: Indem Online Casinos legal operieren konnten, besänftigte das Bundesland die EU-Kommission und empfahl zeitgleich eine europarechtskonforme Regelung. Durch Kontrollen sollte der Spielerschutz in einer virtuellen Spielbank Schleswig Holstein garantiert werden. Kurz: Aufklärung und Beobachtung statt Verbot. Neben Roulette, Slotautomaten und Black Jack galt die Ausnahmeregelung auch für Unternehmen, die Poker Schleswig Holstein anbieten. Zu den Lizenznehmern zählen unter anderem PokerStars, 888, Ladbrokes und Betfair.

Die Genehmigungen gelten vorerst bis zum 18. Dezember 2018. Ob eine automatische Lizenzverlängerung bevorsteht, lässt sich derzeit noch nicht abschätzen. Die neue Landesregierung zeigte sich in der Vergangenheit wenig begeistert vom alleinigen Sonderweg. Der Kieler Ministerpräsident Albig billigte die Lizenzen zähneknirschend. Sie würden immerhin nicht von „irgendeinem Bananengremium“ stammen.

Steuer auf Online Casino Gewinne?

Ob ein Online Casino legal ist oder nicht: Neben vorbildlichen Sicherheitsvorkehrungen möchten Spieler in allererster Linie gewinnen. Denn ganz egal, wie viel Spaß Roulette und Black Jack auch bereiten mögen: Noch angenehmer wird der Abend mit einem geknackten Jackpot. Spätestens bei der Steuererklärung fragen sich viele Glückspilze, ob sie ihre Casino Gewinne versteuern und Abgaben an den Staat entrichten müssen.

Im Internet finden sich verschiedene Informationen von selbsternannten Experten. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, nimmt sich das Umsatzsteuergesetz zur Hand. Nach § 4 Nr. 9b gilt: Die durch ein Glücksspiel erzielten Gewinne sind steuerfrei – unabhängig davon, ob das Unternehmen eine Online Casino Lizenz Deutschland besitzt oder lediglich innerhalb der Europäischen Union legalisiert ist.

Eine Ausnahme existiert für Profispieler – eine rare Spezies in der Industrie. Die Gewinne, die im Online Casino Deutschland erlaubt sind, dürfen nicht die einzigen Einkünfte des Spielers darstellen. Beim Online Poker etwa ist es sehr wohl möglich, durch geschickte Spielweisen einen regelmäßigen Verdienst zu erzielen. Für Slot-, Roulette- oder Black-Jack-Fans hingegen greifen die für das Lottospiel üblichen Gesetze. Da die lukrativen Gewinne zufällig ausgezahlt werden und keine Regelmäßigkeit darstellen, stehen einer Online Casino Deutschland Auszahlung keine unangenehmen Hürden im Weg. Bei einem kontinuierlich guten Händchen ist es dennoch ratsam, die Meinung eines Steuerberaters einzuholen. Auf unserer Website schreiben Glücksspiel-Enthusiasten, keine studierten Juristen.

Pokerverbot und andere Glücksspielverbote

Poker hat sich weltweit etabliert. Im Internet bangen Millionen Spieler täglich auf den Royal Flush – und die Einsätze ihrer Konkurrenten. Seit dem Erfolg von Pius Heinz bei der World Series of Poker beteiligen sich mehr Pokerfreunde denn je am virtuellen Glücksspiel. Sehr zum Ärger vom Fiskus. Denn die unversteuerten Einnahmen gehen direkt an der Staatskasse vorbei. Dass ein generelles Verbot Poker Deutschland besteht, ist durch die in Schleswig-Holstein lizenzierten Portale ausgeschlossen. Einheitliche Regeln lassen dennoch auf sich warten.

Klar jedoch: Wer eine Online-Plattform betritt, die unlizensiert ist und über keine staatliche Regulierung verfügt, stellt sich auf die potentiellen Nachteile bei Ein- und Auszahlung sowie der Verwahrung des Kundenkapitals ein. Es ist für betrogene Spieler nahezu unmöglich, gegen ein irregulär betriebenes Glücksspiel-Angebot vorzugehen.

Poker gilt als Glücksspiel und unterliegt den identischen Regeln, für die ein Online Casino geradesteht. In der Vergangenheit versuchten sich Anbieter und Spieler daran, Spielvarianten wie Texas Hold’em als Geschicklichkeitsspiel zu bewerten. Das Kartenspiel kann von Grund auf erlernt werden und verspricht unabhängig der zufälligen Blätter hohe Gewinne, wenn es Spielern gelingt, die Konkurrenz mit einem eisernen Pokerface und geschickten Bluffs hinters Licht zu führen. Das BGH-Urteil aus dem Jahr 2011 allerdings gab zu bedenken, dass die „durchschnittlichen Fähigkeiten eines Spielers“ zählen – und nicht die Expertise, die sich Profis durch Erfahrung und unzählige Stunden am Pokertisch erworben haben.

Sind Roulette Systeme erlaubt?

Eine weit verbreitete Sorge unter angehenden Glücksspiel-Experten: Ist ein Roulette System verboten? Das Spiel um Kessel und Tableau genießt bei vielen Gästen oberste Priorität – eben weil es mit unzähligen Systemen und Setztaktiken garniert werden kann. Die rechtliche Grundlage für Glücksspiel in Deutschland sieht keine Einschränkungen vor.

In Casinos mit SH Lizenz können Spieler nach eigenen Konditionen D’Alembert, Martingale oder Paroli ausprobieren und die Online Casino Gewinne legal kassieren. Ob Spieler nach erfolgreichen Coups eine Auszahlung vornehmen oder eine Reinvestition anstreben, ist ihnen selbst überlassen. Wir raten jedoch zu Sorgfalt und klar definierten Grenzen. Das Online Roulette Glücksspiel ist kein finanzielles Stand, sondern lediglich ein Hobby.

Das Gerücht, dass eine Roulette Strategie verboten sein könnte, hält sich hartnäckig – und basiert sehr wahrscheinlich auf den Erfahrungen in lizenzierten Spielbanken. In jenen können sich die Besitzer jederzeit auf das Hausrecht berufen und eigenwillige Entscheidungen treffen. Bestehen sie darauf, dass Roulette Deutschland unter keinen Umständen mit effektiven Strategien gespielt wird, können sie ihre Gäste zum Verlassen der Spielbank auffordern. Die naheliegende Alternative: Online Casinos in Deutschland. Für den Zufallsgenerator ist es irrelevant, ob Spieler langfristig auf eine Strategie setzen, sie erfolgreich sind oder Verluste hinnehmen. Wie im Poker Casino Deutschland funktioniert die Software einwandfrei – ohne Argusaugen der Betreiber, denen zu erfolgreiche Spieler durchaus ein Dorn im Auge sind.

Online Casino Rechtslage in Österreich und der Schweiz

Auch im Alpenstaat erfreut sich das moderne Glücksspiel einer wachsenden Beliebtheit. Spieler, die darauf hoffen, dass ein Online Casino Österreich legal aufgerufen werden kann, blicken auf eine nahezu identische Gesetzeslage wie Spieler aus Deutschland. Ausschließlich staatliche Casinos Österrreich dürfen mit einer Konzession operieren. Es ist der Lotterie-Tochterfirma Win2Day vorbehalten, Online Glücksspiel Österreich legal zu betreiben.

Wir raten abermals dazu, maximal auf Online Casinos auszuweichen, die in Malta oder Gibraltar reguliert werden und die Anweisungen aus Brüssel respektieren. Es gibt fernab dieser Optionen keine Alternativen für Spieler, die im Roulette Online Österreich Casino auf den Hauptgewinn spekulieren. In den letzten Jahren zeigte die Bundesregierung sogar Interesse daran, vermeintlich unerlaubt agierende Anbieter zu blockieren.

Ähnlich rabiat gehen die Eidgenossen gegen das virtuelle Glücksspiel vor. So ist es nicht erlaubt, im Online Casino Schweiz legal zu zocken. Roulette, Black Jack, Slots und Baccarat werden in 21 lizenzierten und konzessionieren Spielbanken angeboten. Weitere Casinobetreiber machen sich strafbar, wenn sie die Gesetze umgehen und den Zugang zu Glücksspielen offerieren. Dass in absehbarer Zeit ein Online Casino in der Schweiz erlaubt wird, ist eher zweifelhaft. Auch in der Schweiz hat der Bundesrat bereits über eine Netzsperre nachgedacht. Das neue Geldspielgesetz soll dem Internet-Glücksspiel einen Riegel vorschieben. Da die Schweiz kein Teil der Europäischen Union ist, können wir Spielern leider nur raten, den ein oder anderen Abend in einer konzessionierten Spielbank zu verbringen. Das Online-Glücksspiel geschieht in offiziell regulierten Plattformen und außerhalb der Schweiz sitzenden Unternehmen auf eigene Gefahr.

Fazit

Ob deutsche oder österreichische Online Casinos: Die Gesetzeslage in beiden Ländern ist verwirrend. Das virtuelle Glücksspiel ist nur mit vielen Einschränkungen wie etwa der Lizenz aus Schleswig-Holstein erlaubt. Gut für langjährige Casino-Enthusiasten: Auch wenn es keine einheitlichen Richtlinien gibt, werden im Ausland lizenzierte Portale immerhin geduldet.

Somit ist es für deutsche Spieler ohne Angst vor Strafen möglich, die spannenden Casino Games von Net Entertainment, Greentube, Playtech oder Microgaming auszukosten. Übervorsichtigen Spielern sind die Anbieter empfohlen, die eine Online Casino Lizenz Deutschland innehaben. Natürlich ist es wichtig, auf Spielsucht hinzuweisen und gesetzeswidrige Unternehmen zu bestrafen. Eine Bevormundung volljähriger Bürger halten wir jedoch für den falschen Weg. Belehrung und Hinweis ja, Sperre nein. Wir hoffen darauf, das Online-Glücksspiel früher oder später mit zufriedenstellenden Optionen legal genießen zu dürfen.

Tipp

Unsere Leser wissen, dass wir auf unserer Website Online Casinos vorstellen, von denen wir absolut überzeugt sind. Wir sind seit jeher darum bemüht, die Spreu vom Weizen zu trennen und das Glücksspiel an interessierte wie langjährige Spieler heranzutragen. Selbstredend sind wir auch im Internet über schwarze Schafe gestolpert. Doch die überwiegenden Erfahrungen mit den Anbietern sind äußerst positiv ausgefallen.

Auszahlungen sind zügig erfolgt, die regelmäßigen Gewinne ließen keine Zweifel an den funktionierenden Zufallsgeneratoren zu. Online Casino legal Deutschland ist eine Sache, die Sicherheitsvorkehrungen der EU-lizenzierten Portale eine andere. Im Zweifelsfall ist unser abschließender Tipp selbsterklärend: In einem PayPal Casino verfügen Spieler über einen externen Käuferschutz und können rund um die Uhr sicher und seriös auf die Jagd nach dem Jackpot gehen.

*Haftungsausschluss – Dieser Artikel soll nicht als Rechts- und / oder Steuerberatung angesehen werden. Lokale Gesetzgebung, Beschränkungen und Durchsetzung unterliegen Änderungen, können je nach Staatsangehörigkeit, Wohnsitz und Person unterschiedlich angewendet werden. Darüber hinaus tragen wir keine Verantwortung dafür, diese Seite entsprechend Ereignissen oder Umständen, welche nach dem Datum der Erstveröffentlichung eintreten, zu aktualisieren.

 

[1] Bitte beachten Sie: Rechtsentscheidungen können sich ändern. Wir können an dieser Stelle keine rechtsverbindlichen Aussagen treffen – sprechen Sie mit Ihrem Anwalt oder Steuerberater!

[2] http://www.isa-guide.de/isa-law/articles/122317.html

[3] https://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/G/gluecksspiel/_documents/onlineCasinospiele.html

Aktueller Casino Testsieger: