Online Casino mit Lastschrift bezahlen – geht das überhaupt?

Es gibt zahlreiche Wege und Methoden, mit denen man heutzutage Geld auf seinem Spielerkonto im Online-Casino einzahlen kann.

Kreditkarten, elektronische Geldbörsen wie PayPal und natürlich traditionellere Methoden wie Scheck und Banküberweisung.

Aber viele Leute übersehen eine weitere, an sich sehr bequeme Methode, nämlich die Zahlung im Online Casino per Lastschrift. Beim Lastschriftverfahren erteilt man seiner Bank und einem Dritten, in diesem Fall dem Online-Casino, die Bevollmächtigung, bestimmte Beträge vom Bankkonto abzubuchen.

Auf diesem Weg lässt sich natürlich sehr einfach Geld auf das Casinokonto einzahlen, da man nur den gewünschten Betrag eingeben muss und die Bank und das Casino sich um den Rest kümmern. Natürlich ist diese Methode auch schneller als die herkömmliche Banküberweisung oder die Bezahlung per Scheck.

TOP Online Casinos mit Lastschrift:

Aktuelle Top-Casinos wie der Spin Palace oder das Mr. Green Casino wissen das und machen diese Zahlungsmethode für ihre Kunden natürlich verfügbar. Zudem sind Sie mit dem Lastschriftverfahren auch auf der sicheren Seite. Diese Methode eignet sich am Besten für Spieler, die wenige Kontobewegungen haben und deshalb den Umweg über E-Wallets vermeiden möchten.

Man kann im Online Casino mit Lastschrift bezahlen, aber es gibt mehrere Wege das Geld zu transferieren. Neben der „normalen“ Überweisung gibt es auch Services wie „sofortueberweisung“, die die Nachteile der klassischen Lastschrift umgehen.

Klassische Lastschrift

Das Lastschrift-Verfahren (SEPA Lastschrift) stellt für Kunden, die ein Produkt oder eine Dienstleistung, indem Fall das Spielangebot im Casino mit Lastschrift bezahlen, eine Zahlungsoption dar. Der Spieler muss dem Lastschrift Casino bei der Online Casino Sepa Lastschrift seine Kontodaten in Form der IBAN-Nummer und der BIC bekanntgeben und ihm für die Lastschrift und den abzubuchenden Betrag eine Genehmigung erteilen (Mandat). Sollte einmal etwas im Casino per Lastschrift schiefgehen, hat der Spieler umfangreiche Rückgaberechte für die Casino Lastschrift Einzahlung. Außerdem liegt die Schuld für eine nicht pünktlichen Zahlung beim Lastschrift-Verfahren nicht beim Spieler, sondern beim zur Lastschrift Berechtigten, also dem Lastschrift Casino. Der Spieler selbst kann die Abbuchung des Lastschrift Casino bei seiner Bank auch online mit nur einem Mausklick zurückgeben, ohne der Bank gegenüber die Gründe nachweisen zu müssen. Ganz im Gegensatz zur Ansicht vieler Spieler sind Zahlungen per Banküberweisung, mit der Kredit- oder Debitkarten, mit den eWallets Skrill, Neteller oder Paypal sowie mit Instant-Banking wie Giropay oder Sofortüberweisung eine Lastschriften, sondern stellen Überweisungen dar, die auf Initiative des Spielers veranlasst werden. Beim der Lastschrift geht die Initiative für die Abbuchung vom Bankkonto des Spielers vom Lastschrift Casino aus, dass hierfür die Genehmigung des Spielers benötigt.

Spesen und Gebühren bei Überweisungen mit Lastschrift

Im Normalfall fallen bei der Bank des Spielers keine Gebühren oder Spesen für Lastschriften an. Es kann jedoch sein, dass das Online-Casino vom Spieler für das Bezahlen per Lastschrift erhebt. Im Falle, dass das Bankkonto des Spielers nicht gedeckt ist, können allerdings erhebliche Gebühren für die Rückgabe der Lastschrift entstehen. Die Gebühren fallen bei der Bank des Spielers an. Auch möglich ist, dass das Casino Gebühren für die nicht erfolgreiche Lastschrift erhebt, wenn die so mit den bestehenden Casinobedingungen für Ein- und Auszahlungen vereinbart wurde.

Die meisten Casinos bieten keine Zahlungsmöglichkeit per Lastschrift mehr an

Fast alle Online Casino mit Lastschrift Einzahlung haben sich von dieser Zahlungsmethode verabschiedet. Casino mit Lastschrift gibt es also so gut wie nicht mehr. Der Grund für den Rückzug ist die Ablösung des alten EC-Lastschrift-Verfahrens durch das SEPA-Lastschriftverfahren im Jahr 2014. Damit einher gingen umfassende Rückgaberechte der Kunden. Diese können seitdem die Lastschrift noch bis zu 13 Monate nach ihrer Durchführung zurückgeben, wenn sie das Mandat für den Einzug zwischenzeitlich widerrufen haben. Eine weitere Rückgabemöglichkeit besteht für die Dauer von acht Wochen, wenn die Lastschrift fehlerhaft, etwa mit einem aus Sicht der Spieler falschen Betrag vorgenommen wird. Außerdem haben viele Spieler in unehrlicher Absicht oder weil ihnen der Überblick verloren ging der Lastschrift zugestimmt, obwohl zum Zeitpunkt des Lastschrifteinzugs keine ausreichende Deckung auf dem Bankkonto vorhanden war. Das stellte natürlich für die Online Casinos ein hohes Ausfallrisiko dar, sodass sie die Lastschrift aus dem Pool an möglichen Zahlungsmethoden verbannten.

Einzahlung per Überweisung

Die überwiegende Zahl der Online-Casinos gibt seinen Spielern die Möglichkeit, ihr Spielerkonto casinos mit einer Überweisung aufzufüllen. Überweisungen an das Casino sind mit vielen Zahlungsmethoden möglich. Hier gibt es zum Beispiel Casinos mit Banküberweisung (SEPA-Banküberweisung), die Überweisung mit sogenannten Instant-Banking-Dienstleistern wie Sofortüberweisung oder Giropay. Auch Einzahlungen mit eWallets wie Paypal, Neteller oder Skrill zählen als Überweisung.

Sepa-Überweisungen mit IBAN

SEPA Banküberweisungen werden bei vielen Online-Casinos angeboten. Sie können allerdings nur bei das SEPA System angeschlossenen Ländern in innerhalb Europas durchgeführt werden. Um die Transaktion im Casino mit Sepa Überweisung durchzuführen wird die IBAN-Nummer des Empfängers und meistens auch die BIC der Empfängerbank benötigt. Der Vorteil ist, dass das Geld innerhalb eines Bankarbeitstags auf dem Empfängerkonto gutgeschrieben wird.

Giropay

Giropay ist ein Online-Bezahlsystem, das ursprünglich von der Postbank und einigen genossenschaftlichen Banken entwickelt wurde, um Überweisungen über das Internet bei Online-Käufen zu optimieren und sicherer zu machen. Mittlerweile haben sich auch die Sparkassen und Teile der privaten Kreditwirtschaft dem System angeschlossen. Es gilt als eines der Instant-Banking-Verfahren, da ein direkter Zugriff auf das Bankkonto des Spielers erfolgt und wird von sehr vielen Online Casinos unter anderem bei Mr Green, Stargames, Quasar Gaming, Drückglück, SpinPalace oder Jackpot City als Zahlungsmethode akzeptiert.

Sofortüberweisung

Auch der Anbieter Sofortüberweisung bietet den Spielern die Möglichkeit, per Instant-Banking mit einem direkten Zugriff auf das Bankkonto des Spielers im Casino mit Sofortüberweisung zu bezahlen. Die Zahlungsmethode ist bei Online-Casinos stark im Kommen und wird schon bei einer Vielzahl von Anbietern als mögliche Zahlungsoption akzeptiert, so wei bei Viks, Cherry Casino, Casumo, Stake 7 oder dem 888 Casino. Der Vorteil ist, dass es sich um ein mit mehrfachen Sicherheitsstufen behafteten Bezahlverfahren handelt, dass schnelle Überweisungen ermöglicht, ohne dass das Casino Bankdaten des Spielers erfährt.

Sind Auszahlungen mit einer Lastschrift möglich?

Auszahlungen mit einer Lastschrift vom Spielerkonto im Online-Casino sind schon deshalb nicht möglich, da der Spieler die Anforderung des Geldes beim Anbieter beantragt und dieser ihm das Geld bei Vorliegen aller Voraussetzungen auf eigene Initiative auszahlt. Die Voraussetzungen für eine Auszahlung sind zum Beispiel eine erfolgreiche Verifizierung der Spielerdaten, Erfüllung der Bonusumsätze und ein ausreichender Kontostand. Das Wesen der Lastschrift ist dagegen, dass der Empfänger des Geldes (der Spieler) das Geld mit Genehmigung des Kontoinhabers (das Casino) eigenständig vom zu belastenden Konto abhebt. Lastschriften bei Auszahlungen kommen also niemals in Frage.

 

TOP Online Casino mit Lastschrift bezahlen: